Wickeder Ruhrauenlauf – Torben Heck gewinnt die 10km

Eigentlich wollte Torben Heck ja nur einen Tempolauf unter Wettkampfbedingungen machen, nachdem er in der Vorwoche noch erkältungsbedingt bei den Westdeutschen Meisterschaften in Urmitz passen musste. “Als dann auf der 10km Distanz keiner mein Tempo auf dem Hinweg gegen den Wind mitgehen wollte, konnte ich das Rennen dann wider Erwarten sogar nach Hause laufen!” Damit gewinnt Torben Heck nach dem 5km Lauf in Fröndenberg auch die 10km beim Wickeder Ruhrauenlauf. Der recht böige Wind von vorn auf dem Hinweg mit einer Anfangszeit von 17:55min für die ersten 5km und einer 16:55min für den Rückweg und die “zweiten 5” verhinderte sicher eine noch deutlichere Bestzeit. Dennoch steht mit 34:50 min das erste Mal eine Zeit unter der 35er Grenze auf der Uhr. Auch Ralf Weier bleibt als 8. des Gesamteinlaufes und 2. der M50 mit 39:21min auf der gleichen Distanz noch unter der Schallmauer von 40 Minuten.

Ergebnisse 10km

Torben Heck   1. Gesamt/1. M20 in 34:40min

Ralf Weier   8. Geamt/2. M50 in 39:21min

Stefan Lau   46. Gesamt/10. M50 in 51:38min

Silke Krause   56. Gesamt/1. W45 in 53:35min

Ergebnisse 5km

Karel Paassen   17. Gesamt/1. M55 in 25:19min