Westdeutsche Meisterschaften im Duathlon in Hullern

Das noch junge Triathlon Nachwuchsteam des MCM feiert bei den Westdeutschen Meisterschaften im Duathlon des NRWTV für Junioren, Jugendliche und Schüler einen viel beachteten Einstand.

Senja Ritzmann – eines unserer beiden “Triathlonküken” erreicht mit einer gewohnt starken Laufleistung – hier landet sie in den Laufrunden ganz vorn – und einer sehr vorsichtigen Radrunde insgesamt auf einem 14. Platz der Schülerinnen A. Das war ein guter Einstand, der bei jetzt anstehendem intensiverem Radtraining schnell verbessert werden kann.

Marvin Rudnik und Sami Ritzmann konnten nach ihrem erfolgreichen Triathlon Saisoneinstand in Aachen in den Top Ten der Jugend A – und das als Jungjahrgang – gleich ein Ausrufezeichen setzen. Beide kamen in der ersten Laufrunde im Vorderfeld kurz nach einander zum Wechsel. Auf dem Rad setzten sich beide dann in der Verfolgergruppe zur Spitze mit viel Tempoarbeit durch. Dank ihres Einsatzes konnte das “Loch” zur Spitzengruppe sogar fast zugefahren werden. Als Belohnung konnte Sami dann auf der Abschlussrunde noch weiter nach vorne laufen und einen nie und nimmer erwarteten 6. Platz in der Gesamtwertung erreichen. Marvin musste leider früh abreißen lassen. Sein 9. Platz in diesem stark besetzten Feld komplettiert aber ein sehr gutes Teamergebnis.

Katrin Harnischmacher konnte dann als Arrivierte des MCM Nachwuchsteams bei der Weiblichen Jugend A ihre guten Trainingsergebnisse aus dem Trainingslager des NRWTV in Italien bestätigen. In der Einführungslaufrunde setzte sie sich gleich in der Spitzengruppe ihrer Altersklasse fest und überzeugte dann auf dem Rad mit hohem Stehvermögen in der Verfolgergruppe. “Das ist ein riesen Fortschritt – im vergangenen Jahr wäre sie aus dieser Gruppe auf jeden Fall herausgeflogen! so anerkennend der Landestrainer des NRWTV Gerrit Völker. Auf der Schlussrunde gelang es ihr dann, den 5. Platz in der Gesamtwertung nach Hause zu laufen.