MCM-TRIATHLON-BLOCK: STEINBECK UND CHALLENGE HEILBRONN

Über unterschiedliche Distanzen startete ein MCM-Triathlon-Quintett beim 27. Steinbecker Triathlon, der 1991 mit fünfzig Sportlern begann und heute ein hochprofessionelles Tri-Spektakel ist, das zahlreiche Athleten aus nah und fern in den kleinen, nordwestlich von Osnabrück gelegenen Ort am Mittellandkanal lockt. Eine ausgefeilte Organisation, kurze Wege, eine übersichtliche zentrale Wechselstation und die einzigartige Schwimmstrecke im Kanal erfreute die ambitionierten Wettkämpfer.

Ralf Weier, der über die Olympische Distanz gestartet war, überzeugte einmal mehr mit einer hervorragenden Leistung und setzte zudem mit einem ersten Platz in der Altersklasse seine Siegesserie fort. Franka Zimmermann und Silke Krause erkämpften sich ebenfalls in ihrer jeweiligen Disziplin und Altersklasse eine Treppchenplatzierung.

Bericht: Anita Kaderhandt  Fotos: Uli Sauerland  und privat

 

Ralf Weier  Olympische Distanz  Gesamtzeit 2:16:07 Std  7. Männer gesamt  1. M55

Schwimmen  25:26 min   1,5 km

Rad  1:04:19 Std  42 km

Lauf  46:22 min  10 km

 

Steinbecker Steelman   Schwimmen  1,5 km    Rad  70 km    Lauf  21 km

Franka Zimmermann  Gesamtzeit  4:33:57 Std   79.Gesamt  9. Frau  3. W40

Schwimmen  31:29 min

Rad   2:20:43 Std

Lauf  1:41:45 Std

Christoph Kemper   Gesamtzeit  4:12:22 Std    42.Gesamt   41. Mann   11.  M40

Schwimmen  30:29 min

Rad   1:56:02 Std

Lauf   1:44:51 Std

Anke Luther   Gesamtzeit   5:00:48 Std   111. Gesamt   15. Frau   6. W40

Schwimmen   30:17 min

Rad   2:24:03 Std

Lauf   2:06:28 Std

 

1. Steinbecker Duathlon

Silke Krause   Gesamtzeit   1:40:08 Std   23. Gesamt  5. Frau   2. W50

Lauf 1   12:33 min   2 km

Rad       57:23 min   27 km

Lauf 2   30:12 min   5,2 km

Sehr zufrieden zeigte sich MCM-Triathlet Michael Nottebohm mit seiner Leistung bei der wegen ihrer  anspruchsvollen Streckenführung bekannten und gefürchteten “Challenge Heilbronn. Als 243. von 559 Finishern gelang ihm bei seinem ersten Start über die IRONMAN-Halbdistanz eine durchaus beachtliche Mittelfeldplatzierung.

Mit einer Gesamtzeit von 5:25:58 Std  erkämpfte sich Michael Nottebohm den 46. Platz in der Altersklasse M40.

Schwimmen   36:29 min     1900 m im Neckar

Rad             2:58:39 Std      90 km durch die Weinberge Württembergs

Lauf            1:43:35 Std       21 km durch Heilbronn und entlang des Neckars

Nach dem Wettkampf gelang Michael Nottebohm zudem ein gemeinsames Foto mit der deutschen Ironman-Ikone Sebastian Kienle, dem  Sieger des IRONMAN HAWAII 2014 und zweifachen Europa- und Weltmeisters, der bei den  Profi-Startern nach einem äußerst spannenden Rennen die CHALLENGE HEILBRONN in 3:49:59 Stundengewonnen hatte.