MCM erfolgreich an der Nordsee, der Zugspitze und im Sauerland

Besonders die MCM-Frauen bewiesen bei den Laufevents des vergangenen Wochenendes außergewöhnliche Ausdauerfähigkeiten. Insgesamt standen zwei Volksläufe über 10 Kilometer, ein Triathlon, ein Etappenlauf und ein Ultra-Trail-Lauf auf dem MCM-Programm.

Barbara Andres mit Chefin und Lauffreundin Prof. Ulrike Schara
Barbara Andres mit Chefin und Lauffreundin Prof. Ulrike Schara

Gleich eine ganze Woche war Barbara Andres für den MCM beim 15. EWE-Nordseelauf 2016 unterwegs. Der Etappenlauf der besonderen Art führte durch betriebsame Seehafenstädte, kleine beschauliche Fischerstädte, über grüne Deiche oder entlang weißer Inselstrände und ist von begeisterteten Teilnehmern und renommierten Laufmagazinen unter den 10 schönsten Läufen der Welt gelistet. Die insgesamt 76,5 km langen sieben Etappen beendete Barbara Andres nach gut sechseinhalb Stunden als Siegerin der Altersklasse W 55.

Einer grandiosen Herausforderung stellte sich Juliane Ilgert beim 6. Salomon-Zugspitz-Ultratrail 2016. Bei passablen bis hin zu schwierigsten äußeren Bedingungen sorgten hier über 2.500 Athleten und Athletinnen aus 50 Nationen für neue Rekordwerte bei Deutschlands größtem Trailrun-Event. MCM-Traditionsgemäß hatte sich Juliane sich natürlich für die längste dort angebotene Strecke entschieden. Der 101 km lange Kurs mit den knapp 5.400 zu überwindenden Höhenmetern führte auf Trails von Grainau aus entgegen dem Uhrzeigersinn rund um die Zugspitze. Das zu unterbietende Zeitlimit betrug exakt 26 Stunden. Nach 24:10 Stunden hatte Juliane ,,die unendlich vielen matschigen Höhenmeter, die 12 Stunden Dauerregen sowie viele Stürze und Krämpfe überlebt” und durfte zu Recht stolz auf sich sein.

Erfolgreich verlief auch der  ,,wöchentliche” Triathlon für Silke Krause und Ralf Weier. Beim Hennesee-Triathlon nach dem 20km-Radfahren noch in Führung liegend, schaffte Ralf Weier am Ende den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Dank einer engagierten Schwimmleistung erkämpfte Silke Krause den dritten Platz in der AK W50.

Der 1o km- Höinger Heidelauf ist besonders für die Sportler zu empfehlen, die eine besondere Herausforderung suchen, schließlich sind auf der landschaftlich reizvollen Strecke durch das Möhnetal bis zur Rückkehr auf den Höinger Sportplatz rund 120 Höhenmeter zu überwinden. Hier starteten insgesamt fünf MCM-Athleten.

Die MCM-Ergebnisse in der Übersicht;

15. EWE-Nordsee-Lauf (76,5 km) /letzte Etappe am 19.06.2016

  • Barabara Andres  6:32:57 Std. /1. W55
  • Norderney (13,1km) 1:08:24   Langeoog (10,5km) 0:53:25  Wangerooge (9,42km) 0:47:49  Borkum (10,9km) 0:54:25  Baltrum (10,6) 0:54:19  Juist (10,0) 0:52:55  Spiekeroog (12,0) 1:01:23

11. Höinger-Heidelauf (10km) am 18.06.2016:

  • Kai Buddenberg 37:08 /2. ges.!!!/1. M20
  • Thomas Schlünder 44:48 /24. /5. M50
  • Klaus Hoff 47:31 /34. /2. M55
  • Stephan Lau 48:17 /37. /9. M50
  • Prof. Dr. Ernest Pollok 1:00:26 /73. /1. M70

6. Salomon-Ultra-Zugspitztrail über 101km mit 5.400 Höhenmetern am 18.06.1016:

  • Juliane Ilgert 24:10:02 Std. /15. Women

9. ITH-Hennesee-Triathlon (700m Schwimmen /20km Radfahren /5km Laufen) am 19.06.2016:

  • Ralf Weier 1:10:19 /2. ges. /1. M50
  • Silke Krause 1:37:52 /3. W50

9. Fredenbaum-Laufveranstaltung am 23.06.16

5km: 

  • Philipp Henseleit 16:50 /2. M
  • Alina Albert 25:39 /2. W

10km:

  • Michael Nottebohm 40:30 /4. /1. M35