MCM-Athletin Juliane Ilgert ist ASICS-Frontrunnerin

Mit Juliane Ilgert hat der Marathon-Club Menden jetzt auch eine ASICS-Frontrunnerin in seinen Reihen. Im

Juliane in der ASICS Präsentation
Juliane in der ASICS Präsentation

Moment gibt es in Europa ungefähr 150 laufbegeisterte ASICS-Frontrunner, die ,,einen Großteil ihrer Freizeit in Laufschuhen verbringen, erfolgreich an Wettkämpfen teilnehmen, sich kompetent in der Runningszene engagieren”  und dabei von der Firma ASICS und der großen deutschen Laufzeitschrift Runners` World unterstützt werden.

Juliane gehört zu diesem kleinen Kreis, weil sie sich als eine der wenigen jungen Ultra-Trailläuferinen erfolgreich den sehr langen Laufstrecken gewidmet hat. Bisherige sportliche Erfolge waren die Starts beim Zugspitz-Traillauf, dem 200 km- Transrockeysrun , und der 50km Jurassic Coast Challenge in den USA. Ferner standen in den letzten beiden Jahren die Marathonläufe in Hamburg, München, Berlin, Frankfurt und im Siebengebirge auf dem Programm. Hinzu kam noch eine ausgiebige Jakobsweg-Wanderung.

Juliane in der ASICS Präsentation
Juliane in der ASICS Präsentation

Die  nächsten großen Projekte der MCM-Athletin sind im Mai der 500km-Lauf auf dem Lykischen Weg in der Türkei und im Herbst der 251 km lange Transalpine- Lauf.
Dass die junge Jurastudentin bei ihrem Engagement in der Ultraläuferinnen-Szene und den weiteren Hobbys Bergsteigen, Kajaken, Cyclocross und Felsklettern die kürzeren Läufe in der Region nicht vergisst, zeigen ihre Leistungen bei Laufveranstaltungen wie der Hammer Winterlaufserie oder den Straßenläufen in Bönen undFröndenberg, wo sie erst im März ihre 10km-Bestzeit auf 42:04 min. verbessert hat.